Häufige Fragen -Schwangerschaftsmassage

Ab welchem Monat in der Schwangerschaft darf man Massagen erhalten?

In der Regel empfehlen wir ab dem 4. Monat.
Viele Frauen fühlen sich oft sehr müde und Ihnen ist übel in dieser ersten Phase. Die Plazenta wird gebiltet und ein grosser Umbruch findet statt.
Auch wenn eine Massage dem Fötus nicht schaden kann, sollte von einer Massage in den ersten 12. Wochen abgesehen werden. Durch die gesteigerte Durchblutung kann während oder nach der Massage starker Schwindel oder Übelkeit auftreten.

 

 


Wie liege ich bei einer Schwangerschaftsmassage?

Es gibt verschiedene Varianten.
Die 1. Variante ist einer der beliebtesten Varianten mit dem Gesicht nach unten zu liegen. Sie liegen während dieser Zeit auf einem speziellen Körperkissen für Schwangere. Dem BodyCushion.
Das Kissen entlastet die Wirbelsäule vollständig, da der Körper nur auf Schlüsselbein, Brustbein, Rippenbogen und Beckenkamm aufliegt. Ihr Baby nimmt keinerlei Gewicht von Ihnen war. Das Kissen lässt sich an jede Körpergrösse und -haltung anpassen.
Wie die Frauen berichten, geniessen auch die Baby's die Massage sehr, sie werden sehr ruhig und würden wohl oft schlafen.

 

 


Die 2. Variante ist das Schwingkissen.
Dieses besteht aus zwei aufblasbaren Luftkammern, welche miteinander verbunden sind. Sie liegen mit dem Oberkörper bequem und entspannt in Bauchlage auf dem Kissen. Der Bauch findet in der speziellen Aussparung bequem Platz, ohne das Druck auf Ihr Kind ausgeübt wird.
Durch die sanfte Schwingung während der Massage, schweben Sie und Ihr Baby in entspannten Sphären.

 

 


Gibt es eine Möglichkeit eine Massage zu erhalten, wenn ich nicht mit dem Gesicht nach unten liegen möchte oder kann?

Wenn es Ihnen unbequem oder unwohl ist mit dem Gesicht nach unten zu liegen während der Massage, dann ist eine andere Variante auf einem speziellen Seitenlagerungs-Kissen zu liegen. Auf diesem liegen Sie bequem auf der Seite, ohne das Ihre untere Schulter gequetscht wird. Der Bauch wird unterstützt, so dass Sie und Ihr Baby entspannt die Massage geniessen können.

 

 


Was können die Massagen während der Schwangerschaft bewirken

Die entspannende Wirkung der Schwangerschaftsmassage reduziert nachweislich Stresshormone im Körper. Es werden Endorphine, "Glückshormone" produziert. Die Entspannung und Beruhigung des Nervensystems wird auch von Ihrem Baby im Uterus wahrgenommen. So tun Sie mit einer Schwangerschaftsmassage sich und Ihrem Baby etwas Gutes, so dass die Schwangerschaft wieder als das empfunden wird, was sie für jede Frau und ihr ungeborenes Kind ist: eine ganz besondere Zeit.

Eine Massage während der Schwangerschaft:

  • löst Muskelverspannungen im Rücken-, Nacken- und Lendenbereich
  • lindert Schmerzen
  • fördert längere Tiefschlafphasen
  • lindert Schwellungen in Beinen und Fingern
  • entlastet die Gelenke
  • pflegt die Haut
  • beruhigt Körper und Seele



 

Meine Website ist noch in Bearbeitung und wird so rasch wie möglich ergänzt und vervollständigt.
Vielen DAnk für ihr Verständnis.

go@schwangerschafts-massage.ch

Behandlungsort:
In der Lucerne Clinic
Seidenhofstrasse 9,    6003 Luzern

Tel: 041 / 511 80 80



Termine

Di 08:30-18:00 Uhr
Mi  08:30-18:00 Uhr
Fr  08:30-18:00 Uhr